Es reichen wenige Worte, um das Interesse der idealen Kunden zu wecken

By Thomas | Uncategorized

Apr 16

Letzte Woche war ich auf meinem Marketing-Workshop in Amerika. 

Vorher habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, wie ich authentisches Marketing in wenigen Sätzen erklären kann.

Ich hatte sogar verschiedene Versionen meines Elevator Pitches aufgeschrieben und mich darüber gefreut, dass ich nur 3 Sätze dafür benötige. 

Und dann wurde ich wieder einmal überrascht. 

Denn auf dem Workshop stellte sich heraus, dass ich immer noch zu kompliziert gedacht hatte. 

Letztendlich brauchte ich nur 4 Worte, um mein Angebot zu beschreiben:

„I do authentic marketing.“ – „Ich mache authentisches Marketing.“ 

Auf diesen Satz gab es 2 Reaktionen:

  1. Circa 90% der Gesprächspartner antwortete:
    „Aha? Und was soll das sein?“. Diese Menschen gehören nicht zu meinen idealen Kunden. Denn auch wenn ich genauer erklärt habe, was authentisches Marketing ist und dass es viel wirkungsvoller ist als manipulativen Marketing, hatten sie kein Interesse. Als ich das realisiert habe, hörte ich auf, dieser Gruppe ausführlich meinen Ansatz zu erklären. So konnten wir über Themen sprechen, die uns beide interessieren. 
  1. Bei etwa jedem zehnten war es so, als hätte man ein Licht anknipst. Die Augen fingen an zu leuchten, er war plötzlich komplett präsent und schaute mich erwartungsvoll an. Wenn ich dann mehr über authentisches Marketing erzählte, spürte ich großes Interesse und Freude. Es ergaben sich wunderschöne Gespräche mit tollen Menschen. Jeder einzelne von ihnen ist selbstständig, weil er etwas von wirklichem Wert zu geben hat. Was oft fehlte war Marketing, dass dazu passt und sich richtig anfühlt. 

Was habe ich daraus gelernt?

  1. Nur im direkten Kontakt mit Menschen erfahren wir, ob unsere Ideen wirklich etwas taugen. Das ist auch der Grund, warum ich JEDEM Unternehmer dringend empfehle, mit seinen Kunden direkt und im persönlichen Gespräch zu reden. Wenn Sie 100 Ihrer idealen Kunden zugehört haben, kennen Sie die Gemeinsamkeiten genau. Dann ist es leicht, ansprechende Social Media-Beiträge zu schreiben. Ihre Kunden haben dann das Gefühl, verstanden zu werden – weil Sie sie verstehen! Wenn Sie hingegen das Gefühl haben, ins Leere zu reden, dann fehlt Ihnen das Verständnis für Ihre Zielgruppe. Dann ist Werbung und Marketing rausgeschmissenes Geld. 
  2. Mein Angebot ist definitiv nicht für jeden. Je schneller ich diejenigen deselektieren kann, für die mein Angebot nicht passt, desto besser ist es für sie und mich. Als Unternehmer verschwenden wir häufig viel Zeit damit, mit Interessenten zu reden, die nie bei uns kaufen werden. Je schneller wir herausfinden können, wer wirkliches Interesse an unserem Angebot hat, desto besser. Das spart uns Zeit und Geld. Und wir nerven unser Gegenüber nicht mit Dingen, die ihn oder sie nicht interessieren.
  3. Wenn wir die richtigen Worte finden, bauen wir damit Brücken. So brauchen unsere idealen Kunden nicht durch den eiskalten, reißenden Fluss schwimmen, um zu unserem Angebot zu gelangen. Sie können es bequem und mit wenigen Schritten erreichen. Oft verbringen wir Selbstständige viel zu viel Zeit damit, unwichtige Details zu optimieren. Die richtigen Worte zu finden hingegen ist etwas, dass unmittelbar und dauerhaft zu mehr Empfehlungen und mehr Kunden führt. Denn nur wenn Menschen verstehen, was Sie anbieten, werden Sie bei Ihnen kaufen. 

Ich bin dankbar dafür, die richtigen Worte gefunden zu haben, um Interesse zu wecken. Sie sind für mich wie ein Schlüssel, der Türen öffnet und Menschen fragen lässt: „Das klingt nach genau dem, was ich brauche. Können Sie mehr darüber erzählen?“ Ich habe die Sicherheit, sie jederzeit nutzen zu können, wenn ich sie brauche. Ich weiß, dass sie bei meinen idealen Kunden auf Resonanz stoßen und neugierig machen.  

Einmal gefunden, kann ich sie überall nutzen – auf meiner Visitenkarte, meiner Webseite, meinen Social Media-Beiträgen und auf Xing. 

Und ganz ehrlich – wenn die Worte stimmen, ist vieles zweitrangig. 

Weder das Design noch Ihre Visitenkarte spielen dann eine große Rolle. 

Wie steht es mit Ihnen – haben Sie die richtigen Worte gefunden, mit denen Sie Interesse wecken?

Wissen Sie, worauf Ihre idealen Kunden mit einem strahlenden Lächeln reagieren? Was sind Ihre Herausforderungen in Bezug darauf? 

Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören. 

Herzliche Grüße, 

Thomas Bröker 

Follow

About the Author

Hallo, ich bin Thomas Bröker, der Gründer von "authentisches Marketing". Seit über 7 Jahren trage ich als Solopreneur Tools & Erkenntnisse zusammen, wie man mit Klarheit, Ehrlichkeit und Authentizität Kunden gewinnt, wie man durch Automatisierung & "smarte" Lösungen Geld und Zeit spart und durch das Leben der eigenen Berufung glücklich wird.